Löschfahrzeug LF 10/6 der Abteilung Zaisersweiher

zum Fotoalbum - Bild anklicken


Am 12.12.2005 war es so weit. Nach über einem Jahr Ausschreibungs- und Beschaffungsphase konnte das neue Löschfahrzeug „LF 10/6“ der Abteilung Zaisersweiher bei der Firma Iveco Magirus in Weisweil abgeholt und in Dienst gestellt werden. Das neue LF 10/6 ersetzt das bisherige, mittlerweile 27 Jahre alte, Löschfahrzeug LF 8 in Zaisersweiher.


Mit dem neuen Fahrzeug erfolgte auch eine Anpassung der Ausstattung der Abteilung Zaisersweiher an den aktuellen Brandschutzbedarfsplan der Stadt Maulbronn, die derzeit verwendeten Einsatztaktiken und die aktuellen Gefährdungspotentiale, sowohl in Zaisersweiher, als auch in den anderen Stadtteilen.

Hauptsächlich betrifft dies folgende Neuerungen gegenüber dem alten Fahrzeug:

  • 2 Pressluftatmer im Mannschaftsraum, welche bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle angelegt werden können

  • Löschwassertank mit 1200 Liter Inhalt

  • Schiebleiter für größere Rettungshöhen

  • Drucklüfter zur Entrauchung von Einsatzstellen
  • hydraulische Rettungsgeräte (Schere, Spreizer)

Wichtige akkubetriebene Geräte, wie Handsprechfunkgeräte und Handscheinwerfer, wurden mit einer Ladeerhaltung ausgestattet, damit diese jederzeit einsatzbereit sind.


Fahrzeug-Steckbrief:  
Besatzung 1 Löschgruppe (9 Personen)
Aufgabe Menschenrettung, Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung
Fahrzeugtyp Löschgruppenfahrzeug LF 10/6
Funkrufname Florian Maulbronn 3/42
Hersteller Iveco Magirus Brandschutztechnik GmbH, Weisweil
Baujahr 2005
Fahrgestell Iveco 130E24, Straßenantrieb
zul. Gesamtgew. 11 Tonnen
Motorisierung 6-Zylinder Dieselmotor, 5,9 l Hubraum, 176 KW (240 PS)
Pumpenleistung mind. 1000 Liter / Minute
Löschwassertank 1200 Liter

Beladung (Auszug)  
Mannschaftsraum
  • 2 Pressluftatmer

  • Funkgeräte

  • Handscheinwerfer

  • Sanitätsmateria


Geräteraum G1
  • hydraulische Rettungsgeräte
    (werden bei Bedarf gegen andere Wechselmodule – z. B. Tragkraftspritze – gewechselt)

  • Unterbaumaterial

  • Drucklüfter

Geräteraum G3
  • 2 Pressluftatmer

  • 4 Atemluft-Ersatzflaschen

  • Kleinlöschgeräte (Kübelspritze, Feuerlöscher, Löschdecken)

  • Unterbauhölzer

  • Koffer „Glasmanagement“ für Verkehrsunfälle

Geräteraum G5
  • Druckschläuche in verschiedenen Größen und Längen, gerollt und in Tragekörben

  • 2 Feuerwehräxte

  • „Schnellangriffsverteiler“


Geräteraum G2
  • tragbarer Stromerzeuger

  • Motorkettensäge + Zubehör

  • elektrische Säbelsäge

  • elektrischer Trennschleifer

  • Wathosen

  • Stativ für Flutlichtstrahle

Geräteraum G4
  • Druckschläuche

  • 2 Kabeltrommeln

  • 2 Flutlichtstrahler mit je 1000 W in Tragemodul

  • Schornsteinfegerwerkzeug

  • Tauchpumpe mit Förderkapazität von 400 Liter/Minute

  • Handwerkzeug

Geräteraum G6
  • Materialien zur Verkehrsabsicherung

  • Strahlrohre und weitere Armaturen zur Wasserförderung und Wasserabgabe

  • Schaumausrüstung

  • Schnellangriffsleitung als Faltschlauch

  • „Schnellangriffsverteiler


Geräteraum GR
  • fest eingebaute Feuerlösch-Kreiselpumpe

  • Zubehör zur Wasserentnahme aus offenen Gewässern


Dach
  • Flutlichtmast mit 2 x 1000 W

  • Steckleiter

  • Schiebleiter

  • Saugschläuche

  • Schleifkorbtrage und Rettungsbrett

  • Besen, Schaufeln
    usw.