Ausbildung
  Durch den Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr beginnt jeder die Feuerwehrlaufbahn zunächst als Feuerwehr-Anwärter und erhält bereits nach kurzer Zeit die Möglichkeit an einem Grundausbildungslehrgang auf Kreisebene teilzunehmen.
Damit erhält der/die "Neue" das notwendige Grundwissen für die Feuerwehrtätigkeit.
 

Seit zwei Jahren wird bereits beim Grundlehrgang im Enzkreis die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und Sprechfunker integriert. Innerhalb weniger Wochen vermitteln hierbei die Kreisausbilder umfangreiches und notwendiges Wissen.

V

V

V

V

In einer daran anschließenden zweijährigen laufenden Ausbildung werden die Kenntnisse in der jeweiligen Feuerwehrabteilung vertieft und komplettiert. Danach kann man uneingeschränkt für alle normalen Tätigkeiten innerhalb einer Einsatzeinheit (Trupp/Staffel/Gruppe) eingesetzt werden.

V

V

V

V Bei Notwendigkeit und Eignung besteht dann auch die Möglichkeit weitere Lehrgänge auf Kreisebene wie z.B. Maschinist für Löschfahrzeuge, Truppführer usw. zu belegen.
V
 
 
  Sämtliche weiterführende Lehrgänge werden bei Eignung und Interesse der Feuerwehrangehörigen dann an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg in Bruchsal belegt. Diese Ausbildungen finden dann während der Arbeitszeit statt und bedürfen der Freistellung durch den Arbeitgeber für diese Fortbildungsmaßnahme, wobei die entsendende Gemeinde die Lohnkosten für den ehrenamtlich Tätigen zu übernehmen hat.
  In unserem ARCHIV finden Sie weitere Informationen über Ausbildung und Übungen.